Obst- und Gartenbauverein Bechhofen
Home   Vorstandschaft   Termine   Berichte   Bilder   Videos   Links   Impressum
Zwei Neulinge bei der Dolomiten Radltour

Eine mehrtägige organisierte Radltour reizte uns schon lange, da kam das Angebot des Obst- und Gartenbauvereins an der Herbstversammlung für den Mai 2014 gerade recht, und wir meldeten uns sofort an.

Voller Vorfreude starteten wir am 1. Tag mit kleinem Umweg (2 Räder fehlten) Richtung Franzensfeste. Ein Stau auf der Autobahn brachte unseren Zeitplan durcheinander und so kam zu Beginn ein wenig Hektik auf, zumal es gleich etwas bergauf ging. Schließlich mussten wir uns auch erst an die neuen Räder gewöhnen. Bald konnten wir uns aber über mehr oder weniger ständiges Bergabfahren freuen. Entlang dem Eisack ging es meist auf geteerten Radwegen über Brixen und Klausen nach Bozen, wo unsere erste Etappe nach rund 50 km endete.

Unser Bus brachte uns dann zum Sporthotel Rasen, wo wir zwar etwas verspätet, aber gut gelaunt unser Abendessen einnahmen.

Am zweiten Tag fuhr uns der Bus ins Ahrntal. In Steinhaus starteten wir durch eine schöne Landschaft z. T. auf Waldwegen Richtung Bruneck. Hier wurde Rast gemacht und das von der Reiseleitung vorbereitete Mittagessen eingenommen. Etwa die Hälfte der Teilnehmer fuhr nach der Mittagspause weiter zur Mühlbachklause, wir anderen machten einem kleinen Stadtbummel und konnten bei schönstem Sonnenschein ein Eis genießen. Danach folgten wir den vorausgefahrenen Radlern mit dem Bus.

Im Hotel angekommen, nutzten einige den Spa-Bereich und lockerten ihre Muskulatur. Nach dem Abendessen konnten wir bei Livemusik auch noch das
Tanzbein schwingen.

Der letzte Tag führte uns von Toblach, wohin uns der Bus brachte, durch eine abwechslungsreiche Landschaft wieder nach Bruneck.

Uns hat es sehr beeindruckt, wie gut die Radltour organisiert war. Angefangen bei den Fahrradrouten, unserem Reiseführer und Busfahrer, dem Hotel, bis hin zu den Mittags- und Kaffee-Mahlzeiten am Bus, die allen Teilnehmern hervorragend schmeckten. Hier muss auch ein herzliches Dankeschön an die Vorstandschaft des Vereins mit ihrer aktiven Vorsitzenden Heidi Sandner ausgesprochen werden. Auch wenn wir die Ältesten auf dieser Tour waren, so planen wir schon heute, bei der nächsten Fahrt wieder dabei zu sein.

Ingrid und Hans Meierhöfer